TRIO AM BERGEDORFER MARKT
Werkstattverfahren

Jahr: 2022
Typ: Wohnen und Gewerbe
Größe: 7.400
Bauherrin: Freie und Hansestadt Hamburg

Der Entwurf gliedert sich in drei Baukörper, die über einen gemeinsamen Sockel in Erd- und Untergeschoss verbunden sind. Die unterschiedliche Dachformen sowie eine unabhängige Erschließung jedes einzelnen Baukörpers vermitteln dabei den Eindruck eines Ensembles statt einer Großstruktur. Die Kubatur des Entwurfes orientiert sich an den umliegenden Straßenfluchten und schließt letztlich den Blockrand in Form eines Kopfbaus zum Platz.

Im Zentrum der Stadt gelegen muss das Haus sowohl seiner Fuktion als öffentliches Gebäude nachkommen als auch private Rückzugsräume für seine BewohnerInnen bieten. Das Erdgeschoss wird daher komplett gewerblich genutzt während die Wohnbereiche in den oberen Geschossen verortet sind, wodurch trotz innerstädtischer Lage ein hohes Maß an Privatsphäre ermöglicht wird.

Zwischen den drei Wohnhäusern liegend, auf dem Niveau des ersten Obergeschosses, befindet sich ein Garten für die BewohnerInnen. Dieser wird über zwei Freitreppen vom Straßenniveau aus erreicht und bietet mit seiner intensiven Begrünung einen Kontrast zum urbanen Kontext in der Bergedorfer Innenstadt.

Voriger
Nächster