NEUER HULSBERG – BREMEN
1. Preis
eingeladener Wettbewerb

Jahr: 2021
Typ: Wohnen und Gewerbe
Größe: 19.200
Bauherr: Vier Quartier GmbH & Co KG

Die städtebaulichen Rahmenbedingungen des „Neuen Hulsberg Viertels“ sehen eine gemischte Bauweise aus Blockrandstrukturen sowie Reihenhaus-Typologien vor die zusammen mit den gewachsenen Strukturen des ehemaligen „St.-Jürgen-Krankenhauses“ ein neues und eigenständiges Stadtquartier entstehen lassen.

Die prägenden Elemente des Baufeldes B3 sind die „Bremer Häuser“ welche von einem Geschosswohnungsbau im Nordosten sowie Kopfbau im Südwesten zur Straße hin gerahmt werden. Hier wurden verschiedene Entwurfselemente des klassischen Bremer Hauses neu interpretiert und mit eigenen Ideen zu einer eigenständigen Typologie umgesetzt.

Der Entwurfsteil auf Baufeld F fungiert als ordnungsgebender Blockrand zwischen den umliegenden Stadtbausteinen und steht in direkter Nachbarschaft zur ehemaligen Augenklinik. Die städtebauliche Vorgabe des „bewegten“ Daches wurde durch ein subtiles Spiel der Traufhöhe umgesetzt und nimmt Bezug auf die flach geneigten Dächer der umliegenden Bestandsgebäude.

Zur Straße „Am Schwarzen Meer“ fungiert ein markanter Kopfbau als adressbildender Baustein des Quartiers. Um diesen als reinen Gewerbebau hervorzuheben, zeigt er sich im Vergleich zu den anderen Typologien in einer anderen Struktur sowie Materialität. Eine einheitliche Farbensprache lässt ihn dennoch als Teil des Ensembles erscheinen.

Voriger
Nächster